SchreibProjekte

Ihr seid neugierig, was das alles für Projekte sind, über die ich endlos spreche? Hereinspaziert! Hier öffne ich meine Schatztruhe und zeige euch meine schönsten Schätze.
Die hier vorgestellten Projekte sind entweder bereits erschienen oder werden in Zukunft erscheinen. Wann und in welcher Reihenfolge gebe ich auf dem Blog bekannt- sobald ich es selbst weiß.

EventuElche (Erfahrungsbericht/ Ratgeber)

Das schwedische Gefühl

Ich bin nach Schweden ausgewandert. Ich kenne die T-bana, kanelbullar, und sogar die Wirren des schwedischen Gesundheitssystems, bei denen selbst Kafka gesagt hat „nee, das ist mir zu verworren und deprimierend.“ Aber Elche? Fehlanzeige! Auch nach 8 Jahren habe ich noch keinen freilaufenden Elch gesehen. Und darüber hab ich ein Buch geschrieben.
(Status: veröffentlicht, gibt’s z.b. hier)

Mainhattanfiles (Urban Fantasy, Blogroman)

Harry Dresden ist der Größte!

Zauberer Tom eröffnet ein Detektivbüro in Frankfurt, aber schnell merkt er, dass das Leben als magischer Schnüffler nicht so einfach ist, wie es einen die Bücher glauben machen wollen.
(Status: Die Mainhattanfiles erschienen 2015 als fortlaufender Blogroman und können HIER gelesen werden. Ich werde irgendwann noch mal was anderes damit machen, also lest es schnell, so lange es noch da ist)

Die Supermamas (SciFi/ChicLit/Comic-Crossover)

Ildiko von Kürthy meets the X-men

Die Berlinerin Maira entwickelt nach der Geburt ihres Kindes Superkräfte. Wenn sie das Gefühl hat, vor lauter Müdigkeit den Boden nicht mehr unter den Füßen zu spüren, fliegt sie tatsächlich. Doch das hilft ihr auch nicht weiter. Nicht gegen ihren fiesen Chef, ihre zerbrechende Ehe, nicht mal gegen die Stinkewindeln des Todes. Glücklicherweise ist sie nicht die einzige Supermama.
(Status: fertig, unveröffentlicht)

Valkyrie (Urban Fantasy-Serie)

enthält Loki

Einst war Frida eine von Odins Walküren in Asgard. Jetzt lebt sie in Stockholm, das nicht nur von Menschen, sondern inkognito von Trollen, Näckarn und anderen skandinavischen Norsen bewohnt wird. Ansonsten ist ihr Leben weitgehend gleich geblieben: gegen Monster kämpfen, Ungerechtigkeit beseitigen, und gefühlt alle drei Monate den Weltuntergang verhindern.
(Status: unveröffentlicht, Band 3 Brainstorming)

Levity (SciFi)

Bruchpiloten auf Abwegen

Chebros Fantas war das Wunderkind der USE. Aber dummerweise konnte er seine Klappe nicht halten, nannte seine Arbeitgeber Faschisten und Diktatoren. Gut, das waren sie auch, aber wie alle totalitären Herrscher mochten die Kritik gar nicht, und deswegen ist Chebros Fantas jetzt ein gejagter Verbrecher. Nur gut dass er wie alle anständigen Outlaws eine treue Crew hat und ein stolzes Schiff äh, Kahn.
Die Levity Serie erscheint beim Verlag InFarbeUndBunt, meine Folge „Sacramento Belt“ wird geplant Anfang 2017 erscheinen.

Spacenarwals (SciFi)

Narwale im Weltall

Tierärztin Paola wird von Aliens entführt, um ein ganz spezielles Raumschiff zu warten: einen lebenden Narwal. Paola will nur nach Hause – aber gibt es diese Möglichkeit überhaupt.
Mit Narwalen, Dinosaurier-Aliens, Weltraumpiraten und einem hinreißend gutaussehendem Mann (der erste in all meinen Büchern).
Status: 1. Entwurf fertig und bereit zum Überarbeiten. Heißt, DAS ist das Projekt über das ich euch die nächsten Wochen das Ohr abkauen werde!

Hollerbrunn (Märchenadaption, Young Adult)

„Die Pechmarie war faul, hässlich und hochmütig!“
„Also ein normaler Teenager?“

Global Warming spielt keine Rolle im Hollertal. Egal, wie das Wetter woanders ist, hier kommt stets der Schnee zum ersten Advent.
Doch dieses Jahr ist alles anders. Maries Mutter ist gestorben und ihr Vater bringt eine neue Frau und ihre Tochter ins Haus. Wie in einem Märchen muss Marie alle Arbeiten erledigen, doch auf dem Hollerhof findet sie eine neue Heimat und auch die Liebe in Gestalt von Skilehrer Florian.

Global Warming spielt keine Rolle im Hollertal. Egal, wie das Wetter woanders ist, hier kommt stets der Schnee zum ersten Advent.
Und Pegg ist das total egal! Ihr Vater hat sie in dieses gottverlassene Kaff geschleppt, wo es nicht mal anständiges Internet gibt, ihre Mutter will ohne irgendeine Ausbildung ein Restaurant führen, und dann ist da auch noch Marie, ihre grenzdebile Stiefschwester, die wirklich alles glaubt.

Auf dem Hollerhof finden die beiden ihre Rollen: Marie als das Goldkind, Pegg als die Faule, die nicht reinpasst, die alles hinterfragt.
Aber nichts ist, wie es scheint, und schnell müssen beide Schwestern entscheiden, was sie wollen, und was sie bereit sind, zu opfern.
Status: Erscheint Anfang 2017

Ein Gedanke zu „SchreibProjekte

  1. Pingback: Woche 7 Steuern und | Tina Skupin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s