Frühjahrsputz!

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, habe ich in einen Blog-Frühjahrsputz gemacht. Es gibt eine nagelneue tolle Startseite, den „Über mich“ -Text habe ich komplett überarbeitet. Es gibt eine Unterseite, wo ich meine Schreibprojekte vorstelle. Außerdem wurde der ganze Blog mit toller Farbe frisch gestrichen 🙂

Jetzt ist der Blog endlich so, wie ich mir mein virtuelles Heim im Internet vorstelle (ich habe nur immer noch nicht herausgefunden, wie man Graved Lachs und Zimtschnecken hochlädt, aber daran arbeiten wir). Hier wird in den nächsten Wochen viel passieren:

Du sprachst im letzten Post von Buchbesprechungen. Worum geht es da?
Ich will ab sofort auf der Webseite Bücher reviewen. Der Fokus liegt, wie sollte es auch anders sein, auf Urban Fantasy, aber ich werde mir einige Ausnahmen mit besonders geliebten Büchern erlauben. Los geht es nächste Woche mit einem Eingangsbeitrag zum Thema „Urban Fantasy, was ist das überhaupt?“

Bei deinen Projektseiten steht was vom Levity-Projekt. Kannst du dazu was sagen?
Erst wenn ich den Vertrag unterschrieben hab. Aber dann gibt es die Infos hier.

Und die Mainhattan-Files?
Die Mainhattan-Files sind mein neuestes Projekt, und derzeit mein zweites Geheimprojekt (von dreien. Himmel, ich bin ja hier nur noch geheim).
Von diesem Projekt wird hier in nächster Zeit noch viel zu lesen sein. „Viel“ im wahrsten Sinne des Wortes. Also: ihr dürft gespannt sein!

Was wurde aus den Supermamas?
Das Buch ist fertig und bei den Betalesern, die wie immer die Machete auspacken und jeden Fehler dahin schlachten werden. Ich bin jetzt schon sehr zufrieden mit dem Buch, und bin schon ganz nervös, ob der Machetetrupp die Geschichte mögen wird.

An was arbeitest du derzeit?
Ich hab gestern Abend die letzten Szenen für die Supermamas geschrieben und an den Machetetrupp geschickt. Nächste Woche geht es dann zurück zu Frida – einige letzte Änderungen am Manuskript von Valkyrie 1 (das wäre dann die achte Überarbeitung?) und dann Valkyrie 2 weiterschreiben – endlich, nachdem ich Frida und die Donnerdrachen am schlimmsten Cliffhanger einfach habe stehen lassen. Ansonsten habe ich noch ein rundes halbes dutzend kleinerer Sachen, die Vorbereitungen der Mainhtaan-files fürs Nano-Camp, ein Vortrag über die EINZIG richtige Art, zu schreiben, und eine Kurzgeschichtenausschreibung, die mir keine Ruhe lässt.

Jetzt in diesem Moment bin ich allerdings am packen, denn morgen machen wir einen Kurzausflug aufs Land. Nächste Woche gibt es also wieder mal hübsche Fotos von schwedischer Landydille.

Bis dahin, schaut euch um, lasst mir das Internet und die Webseite ganz. Wir sehen uns dann am Montag!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s